Service

Wer sich dafür entscheidet, ein Haus in Fertigbauweise zu errichten, wird schnell feststellen, dass sich damit eine Menge Geld und vor allem Zeit sparen lässt.

Die Immobilie kann schneller mit der gesamten Familie bewohnt werden als ein Massivhaus, es gibt weniger Aufwand und auch der Preis hält sich gegenüber der konventionellen Bauweise klar in Grenzen.

Dass sich dennoch viele eigene Ideen verwirklichen lassen, liegt vor allem an der einzigartigen Produktionsart: Sämtliche Einzelteile des Hauses werden vorher am Computer auf den Millimeter genau nach den persönlichen Wünschen des Kunden vorgefertigt.

Anschließend müssen diese nur noch auf der Baustelle wie ein Puzzle zusammengefügt werden - nach wenigen Wochen ist das Haus dann oft schon schlüsselfertig und einzugsbereit.

Sie erhalten mehr für Ihr Geld.

Der Fertighaushersteller besticht durch ein Inklusiv-Plus-Paket, in dem folgende Servicleistungen eine deutliche Sprache sprechen. Der erste Punkt ist die kostenlose Planung, die einem die eigene Beauftragung eines Architekten erspart.

Im zweiten Punkt profitiert man von schon angefertigten Bauunterlagen, die nur noch unterschrieben und abgeschickt werden müssen.

Der dritte Vorteil bildet die persönliche und umfassende Beratung vor Ort und am Telefon, durch die man niemals alleine gelassen wird. Das trifft mit dem vierten Punkt auch auf das Finanzielle zu, da das Unternehmen auch jederzeit bei Finanzierungsplänen ein optimaler Partner ist. Zusätzlich kann man von einer geregelten Arbeitslosenversicherung profitiert werden. Für zusätzliche Sicherheiten sorgen die Bauherren-Haftpflicht-Versicherung mit der Lieferung durch werkseigene Transporter und mit der professionellen Abnahme des Baus durch den Bauleiter.

Ein weiterer Punkt beinhaltet das Versprechen des Unternehmens eines schnellen Einzugs in das neue Haus mit Erstellung Bauantragsunterlagen in 5 - 10 Tagen, die Lieferung innerhalb von zwei Wochen, ein- bis fünftägiger Aufbau und schon kann der Wohngenuss gestartet werden. Punkt 10 betont noch einmal den Vorteil, Kosten für Architekten, Statiker und den Aufbau zu sparen und gleichzeitig von günstigen Preisen durch die Lieferung ab Werk zu profitieren.

Für gewiefte Rechenkünstler und versierte Handwerker unter den Bauherren gibt es gerade im Fertigbausektor Möglichkeiten der Kostenreduzierung.

Wichtig ist natürlich, dass man sich selbst mit den eigenen Fähigkeiten, Kräften und Zeitressourcen realistisch einschätzen kann. So ist es einerseits möglich, bestehende preisgünstige Standardausführungen zu wählen, die sich gerade bei großen Fertighausherstellern im Angebot befinden, um auf diese Weise im Fertigbausegment von den Kostenvorteilen der Vorfertigung zu profitieren.

Wer hingegen keinesfalls Kompromisse eingehen möchte, wenn es um die Planung geht, sei es beim Setzen der nichttragenden Wände oder bei der Position, Anzahl und Größe von Türen und Fenstern, dem bleibt die Erbringung des Eigenanteils.

Je nach Fertighausanbieter kann von vornherein vertraglich festgelegt werden, ob der Bauherr wahlweise schon bei der Vorfertigung der anzuliefernden Fertigbaukomponenten in den Werkshallen des Herstellers mithilft, ob der Bauherr später die Verschalung des Gebäudes in Eigenarbeit übernimmt oder sogar die im Nut-und-Feder-System angelieferten Kalksandsteine selber vermauert. Oder ob schlussendlich die Sanitärinstallationen, das Verputzen und die Verlegung des Bodenbelags die zeitlich nachgelagerten Tätigkeiten des Bauherrn sein werden. Ganz gleich für welche Variante man sich entscheidet, sollte man stets die qualitätsbewusste Ausführung der Montagearbeiten im Blick haben, mit der im Fertigbau Kosten reduziert werden.

Weitere Service-Leistungen

Abriss und Entsorgung Bau von Bodenplatten Fundamenten Gestaltung der Außenanlagen
 
 
 
© Bezahlbare Fertighäuser - Startseite